Locked History Actions

Rückblick/2005/Programm

Das ist ein Rückblick auf ein Programm aus der Vergangenheit, hier ist das aktuelle Programm.

Programm 17. Goldegger Blues & Folk Tage 2005

Freitag 1. Juli 2005

Serendipity

Freitag 18:00 - 18:30 Uhr

Serendipity

Zwischen dem überhaupt ersten Auftritt von Serendipity 2003 in Goldegg und dem diesjährigen liegen mehrere Irlandreisen und zwei Jahre musikalische Weiterentwicklung. "Serendipity" bedeutet so viel wie glücklicher Zufall, schicksalhafte Begegnung, oder wie die (wohl männlichen) Bandmitglieder es ausdrücken: "Wenn man die Nadel im Heuhaufen sucht, aber die nackte Bauerstochter darin findet!" Die im Heuhaufen Aufgefundene ist natürlich irischer Herkunft, singt und spielt mehrere Instrumente. Ob es sich dabei um ein Gleichnis für die Muse der irischen Musik handelt oder damit die Geschichte des jüngst hinzugekommenen vierten Bandmitglieds angedeutet werden soll: der Musik von Serendipity nach zu schließen, könnte beides wahr sein.

Musiker:

  • Christian "Zris" Redl: Gesang, Gitarre, Bouzouki, Bodhrán, Didgeridoo, Cájon

  • Rainer Maislinger: Gesang, Gitarre, Mandoline, Percussion

  • Monika "Mona" Strasser: Gesang, Geige, Flöten, Bass

  • Sonja Schwentner: Gesang, Akkordeon, Flöten, Bass, Percussion

Kontakt:

Jack Of All Trades (A)

Freitag 18:30 - 20:00 Uhr

Jack Of All Trades (A)

Nachdem die "Jack Of All Trades" in ihren Anfängen als Coverband durch die Schule des Blues und Rock'n'Roll der 60er und 70er Jahre gegangen sind, bleiben diese musikalischen Ursprünge unverleugbare Basis ihrer Eigenkompositionen. Aber auch Elemente aus Funk und Swing, sowie einige Balladen und Ska-Experimente (eine Vorform des Reggae), finden sich in ihrem Repertoire.

Musiker:

  • Hannes Kofler: Gesang, Gitarre

  • Andreas Harzfeld: Bass

  • Stefan Kofler: Schlagzeug

  • Michi Hauser: Mundharmonika

  • Johannes Schenk: Piano

Kontakt:

Acoustic Colours (SK)

Freitag 20:00 - 21:30 Uhr

Acoustic Colours (SK)

Im Zuge des Goldegger Themenschwerpunkts "Fremde Nähe" anlässlich der EU Erweiterung war 2004 die slowenische Bluegrassband "Footprints" zu Gast. Diesmal steht mit den "Acoustic Colours" aus der Slowakei eine Band mit ähnlichen musikalischen Wurzeln aus einem Nachbarland mit ähnlich klingendem Namen auf der Bühne. Michal Vavros Meisterschaft auf der Flatpickinggitarre hält auch Vergleichen mit den Allerbesten im Ursprungsland des Bluegrass stand, wovon sich das Publikum in Nashville und Louisville bei Auftritten mit der Bluegrass Band "Fragment" überzeugen konnte. Trotzdem wird das Goldegger Publikum beim Auftritt der "Acoustic Colours" nur sporadisch traditionellen Bluegrass zu hören bekommen, im Mittelpunkt stehen die hörenswerten, lebendigen Eigenkompositionen von Mišo Vavro, die in einem großen musikalischen Bogen Swing, Jazz, Bluegrass, traditionelle slowakische Musik und Klassik überspannen. Letzteres nicht von ungefähr: Vavro and Páluch sind in der slowakischen Republik auch als Orchestermusiker etabliert.

Musiker:

  • Michal "Mišo" Vavro: Gitarre

  • Stano Palúch: Geige

  • Peter Szabados: Dobro

  • Juraj Griglák: Kontrabass

Kontakt:





Wizards Of Blues (A)

Freitag 21:30 - 23:00 Uhr

Wizards Of Blues (A)

Wenn Erik Trauner und Siggi Fassl auf ihren akustischen Instrumenten loslegen, wird niemand eine Band vermissen. Was immer auch angesagt ist, sei es flottes Fingerpicking, gefühlsvolle Bluesballaden oder fetziger Chicago Blues, die beiden sind stets herrlich auf einander abgestimmt und verstehen es, ihre Zuhörer durch ihre Spielfreude und Spontanität immer wieder zu begeistern.

Die "Wizards of Blues" bieten schlicht einen abenteuerlichen musikalischen Streifzug durch die Welt des Blues mit all seinen bunten Facetten, und nebst Huldigung der Altmeister des Countryblues werden auch viele Songs gebracht, die aus eigener Feder stammen. Darüber hinaus eignet sich ein Live-Abend mit den Wizards hervorragend als Regenerationskur für Fließband-Popgeschädigte.

Musiker:

  • Erik Trauner: Gitarre, Slide Gitarre, Mundharmonika, Gesang

  • Siggi Fassl: Gitarre, Slide Gitarre, Gesang

Kontakt:

Bluesbrauser

Freitag ab 23:00 Uhr

Bluesbrauser

Dass Musiker kommen und gehen, ist eines der natürlichsten Ereignisse im Leben einer Band: bevor es dazu kommt, bieten die Bluesbrauser ihren zahlreichen Anhängern ein letztes Mal die Gelegenheit, sie in der Besetzung der kürzlich erschienenen CD "Kasleberkas" zu hören.

Beziehungsthemen dominieren die in hartgesottenem Pongauerisch verfassten Liedtexte der "Bluesbrauser", aber auch mangelnde Körperpflege wird keineswegs tabuisiert. Auf den Einsatz unkonventioneller Musikinstrumente wie Luftballons und Intubierschläuche sollte die Zuhörerschaft gefasst sein.

Musiker:

  • Alexander Reicher: Gesang, Gitarre, Mundharmonika

  • Manuel Schwarzkogler: Gesang, Mundharmonika, Posaune

  • Bernd Barkmann: Gesang, Percussion, Gitarre, Akkordeon, Luftballon, Intubierschlauch

  • Gerald Burgstaller: Gitarre, Piano

  • Manfred Pagitsch: Bassgitarre

  • Christian Mühlthaler: Schlagzeug

Kontakt:

Samstag 2. Juli 2005

The Loongow

Samstag 18:00 - 19:30 Uhr

The Loongow

Die Band "The Loongow" wurde zwar 1999 gegründet, sieht sich selbst aber als Beweis dafür, dass die 60er Jahre noch allgegenwärtig sind. Damit ist gemeint, dass ihr musikalischer Schwerpunkt im Beat der Sixties liegt, sie aber auch kleinen Abstechern in den Rock'n'Roll des vorangegangenen Jahrzehnts und in den Rock der frühen 70er nicht abgeneigt sind.

Als Huldigung an das England der 60er Jahre versteht sich auch der Bandname, der aus der lautgetreuen Übertragung des Salzburger Lungaus ins Englische entstanden ist. Folgerichtig bezieht ihr erstes Album "Soft Walls & Soggy Bottom" ebenfalls aus dem Kulturkreis jenseits des Ärmelkanals seinen Titel: so müssen dem Vernehmen nach die Merkmale eines gut gelungenen Yorkshire Puddings - einem englischen Nationalgericht - sein.

Musiker:

  • Christian "Hausa" Kößlbacher: Gitarre, Flöte

  • Ludwig "Lu" Friess: Gitarre, Gesang

  • Alois "Lois" Hutegger: Bass

  • Gerold "Fio" Fingerlos: Schlagzeug, Gesang

Kontakt:

Lebenshilfe Musikprojekt

Samstag 19:30 - 20:00 Uhr

Lebenshilfe Musikprojekt

Der musikalische Beitrag der Klienten der Lebenshilfe und ihrer Betreuer - 2004 als willkommene Abwechslung zu den Solo- oder Kleingruppenauftritten der Vorjahre in Form einer "Lebenshilfe Bigband" - findet alljährlich großen Anklang beim Publikum. Man darf gespannt sein, was an musikalischer Kreativität bei den Schützlingen der Lebenshilfe unter der Leitung von Ursula Siegl und Marianne Frühstückl diesmal zum Vorschein kommt.














Organic Trio (A)

Samstag 20:00 - 21:30 Uhr

Organic Trio (A)

Für die durch das Aus des Saalfeldner Jazzfestivals heimatlos gewordenen Jazzfreunde bieten die Goldegger Blues & Folktage diesmal ein großes Trostpflaster: gemeinsam mit Georg Jantscher, einem der führenden heimischen Jazzgitarristen, und dem versierten Schlagzeuger Lukas Knöpfler wandelt Raphael Wressnig auf den Spuren der Organisten der Souljazz-Ära durch Jazz und Funk. Verraten wird nur das Grundgewürz ihrer Jazzküche, nämlich der unverwechselbare Klang der legendären Hammond-Orgel, die weiteren Zutaten aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen offenbaren sich nur den Festivalbesuchern. Das "Organic Trio" belegte bei der alljährlichen Wertung des Musikmagazins "Concerto" 2003 in der Kategorie "Best Jazzartist National" den 2. Platz.

Musiker:

  • Raphael Wressnig: Hammond B3 Orgel

  • Georg Jantscher: Gitarre

  • Lukas Knöfler: Schlagzeug

Kontakt:

Querschläger (A)

Samstag 21:30 - 23:00 Uhr

Querschläger (A)

Als im Winter 1989 in der Schwarzacher Pepi-Bar die Idee geboren wurde, für das Goldegger Blues- und Folkfestival im Jahre 1990 eine witzige bis ernste Mischung aus einheimischer Mundart, Blues, Folk und Voksmusik zusammenzustellen und das ganze "Die Original Kreuzfidelen Querschläger" zu nennen, dachte niemand der Beteiligten an mehr als dieses eine Benefizkonzert.

Heute - 15 Jahre (davon 10 Jahre in der heutigen Stammbesetzung) und 300 Konzerte später - sind die Querschläger ein Fixpunkt im heimischen Konzertkalender, spielen seit Jahren in ausverkauften Sälen, haben an die 130 Eigenkompositionen auf 8 CDs veröffentlicht und 25.000 Stück davon im Eigenvertrieb über ihr Plattenlabel "Roabee Records" verkauft.

Die Jubiläen des heurigen Jahres wollen die 7 Herzblutmusiker mit der Veröffentlichung einer 3-fach-Live-CD und mit einer ausgedehnten Sommertour durch Österreich feiern. Tourneebeginn ist am Ort ihres Ursprungs, den Goldegger Blues & Folk Tagen.

Musiker:

  • Fritz Messner: Gesang, Gitarre, Harp

  • Reinhard "R7" Simbürger: Gesang, Gitarren, Harp, Cachon, Percussion, Berghorn, Didgeridoo

  • Mathias Messner: Gesang, Gitarren, Backstreet-Effekt

  • Fritz Kronthaler: Kontrabassklarinette, Saxophone, Dudelsack, Okarina, Flöten

  • Franz Tannenberger: Keyboards, Akkordeon

  • Nelli Neulinger: E-Bass, Kontrabass

  • Thomas Binderberger: Schlagzeug, Percussion

Kontakt:

Nicole Fournier (USA)

Samstag ab 23:00 Uhr

Nicole Fournier (USA)

Die in den USA als Sängerin, Bluesgitarristin und Songwriter bereits vielfach prämierte Musikerin Nicole Fournier setzt zum Sprung über den Atlantik an und landet bei den Goldegger Blues & Folk Tagen zu einem ihrer ersten europäischen Auftritte. Die aus San Francisco stammende Bluesdame nennt eine Jam Session mit Keith Richards als einen der ausschlaggebenden Momente für die Entscheidung, eine musikalischen Karriere einzuschlagen. Mittlerweile holen Größen wie John Lee Hooker die "Blueswoman of the Year" von 1999 zu sich auf die Bühne.

Musiker:

  • Nicole Fournier: Gesang, Gitarre

  • Raphael Wressnig: Hammond B3 Orgel

  • Stefano Sisti: Bass

  • Lukas Knöfler: Schlagzeug

Kontakt:

{*} 548